• Zielgruppen
  • Suche
 

Abant Izzet Baysal Üniversitesi, Bolu (Türkei)

Die Universitätsstadt Bolu liegt im Nordwesten der Türkei, rund 300 km östlich von Istanbul. Die dortige Abant Izzet Baysal Üniversitesi wurde 1992 gegründet und hat zur Zeit etwa 20.000 Studierende. Sie bietet ein breites Spektrum an wissenschaftlichen Disziplinen und nimmt somit eine herausragende Stellung in der akademischen Kultur der Türkei ein. Gelehrt wird sowohl in türkischer als auch englischer Sprache. Spezielle Lehrveranstaltungen für ERASMUS-Studierende – darunter vor allem auch Seminare zur osmanischen und türkischen Geschichte – und die Möglichkeit, auf dem Campusgelände zu wohnen, machen Bolu zu einem besonders attraktiven Ort für ein oder zwei Auslandssemester.

Auch die Dozierenden des Historischen Seminars der LUH und der historischen Fakultät in Bolu arbeiten gut und intensiv zusammen. So hat Prof. Dr. Mustafa Gençer, derzeitiger Dekan der Historischen Fakultät, bereits im WiSe 2010/11 ein Seminar zur „Genese des Osmanischen Reichs“ in Hannover durchgeführt und war im WiSe 2013/14, zusammen mit seinem Kollegen, Prof. Dr. Ahmet Ocak, erneut bei uns zu Gast. Ihr Besuch diente vor allem auch dem Ziel, den Austausch von Studierenden und Dozierenden zu konsolidieren.

Ein Auslandsstudium in Bolu verspricht somit die einzigartige Erfahrung einer lebendigen Universitätskultur in der wirtschaftlich aufstrebenden Türkei.


Weitere Informationen erhalten Sie bei der ERASMUS-Studienberatung (Prospekte, Flyer) und auf der Website der Universität von Bolu:
http://www.ibu.edu.tr/index.php/en/