• Zielgruppen
  • Suche
 

„… daß seine Ehefrau von ihrer Mutter bei Bestimmung ihres Vermögens verkürzt worden. Eheliche und familiale Besitztransfers und ihr Konfliktpotential im Augsburg des 18. Jahrhunderts“

Vortrag von Christine Werkstetter (Vellberg) am 04.06.19

Studierende, Lehrende und alle Interessierten sind herzlich eingeladen zum Vortrag  am 04. Juni 2019 im Rahmen des Kolloquiums zur Geschichte alter und neuer Welten:

 

Christine Werkstetter (Vellberg):

 

„… daß seine Ehefrau von ihrer Mutter bei Bestimmung ihres Vermögens verkürzt worden. Eheliche und familiale Besitztransfers und ihr Konfliktpotential im Augsburg des 18. Jahrhunderts“

 

Die Veranstaltung findet von 18-20 Uhr im Raum B209 statt.

Das komplette Kolloquiumsprogramm finden Sie hier.