• Zielgruppen
  • Suche
 

Promotionsprojekt: Denkmalbestand im Wandel-Ostberliner Baudenkmäler nach 1989 (AT)

  • Bearbeitet von Nina Ziesemer

  • Betreut von Prof. Dr. Cornelia Rauh (Leibniz-Universität Hannover) und Prof. Dr. Gabriele Dolff-Bonekämper (Technische Universität Berlin)

 

Abriss-Ost oder unreflektiertes Stehenlassen? Zwischen diesen beiden Polen bewegen sich die Diskussionen über den Umgang mit den DDR-Denkmälern nach 1989. Am Beispiel der Stadt Berlin wird in diesem Dissertationsprojekt untersucht, welche Handlungsoptionen wann und warum gewählt wurden und was dies über die Bewertung, Selektion und Integration des Erbes der DDR in das Selbstbild des vereinigten Deutschland verrät. Auf Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse soll schließlich eine Theorie entwickelt werden, wie in Transformationsgesellschaften mit überkommenen Denkmalbeständen verfahren wird. 

 

Nina Ziesemer hat Neuere Geschichte, Politikwissenschaft und Friedens- und Konfliktforschung in Marburg und Straßburg studiert und ist seit 2012 Promotionsstudentin an der Leibniz-Universität Hannover sowie Stipendiatin der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.