Attila Magyar, M.A.

© Marie-Luise Kolb / LUH
Attila Magyar, M.A.
Sprechzeiten
Bitte vereinbaren Sie einen Termin
Adresse
Im Moore 21
30167 Hannover
Gebäude
Raum
© Marie-Luise Kolb / LUH
Attila Magyar, M.A.
Sprechzeiten
Bitte vereinbaren Sie einen Termin
Adresse
Im Moore 21
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Funktion
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Sprechzeiten
Bitte vereinbaren Sie einen Termin

SCHWERPUNKTE IN FORSCHUNG UND LEHRE

  • Raumgeschichte
  • Geschichte der Grenzen und Grenzregionen
  • Kommunikationsgeschichte
  • Geschichte Ungarns und Südosteuropas in der Frühen Neuzeit

LEBENSLAUF

  • Beruflicher Werdegang
    • seit dem Sommersemester 2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der Leibniz Universität Hannover, Arbeitsbereich Frühe Neuzeit: Prof. Dr. Hohkamp
         
    • 2010-2013 Masterstudium der Geschichte der Frühen Neuzeit an der Freien Universität Berlin (DAAD Stipendium) Titel der Masterarbeit: Territorien, Grenzen und Grenzziehungen in den südungarischen Komitaten Bács und Bodrog am Anfang des 18. Jahrhunderts
       
    • 2008-2012 Masterstudium der Geschichte an der Philosophischen Fakultät der Universität in Novi Sad, Serbien (Schwerpunkt: Geschichte der Habsburgermonarchie)
        
    • 2009-2010 Geschichtslehrer in der Lukijan-Mušicki-Sekundarschule, Temerin, Serbien

    • 2008-2010 Geschichtslehrer in der Petar-Kočić-Grundschule, Temerin, Serbien

    • 2003-2008 Studium der Geschichte an der Philosophischen Fakultät der Universität in Novi Sad, Serbien,
      Diplom: Geschichtslehrer
      Titel der Diplomarbeit: Širenje reformacije u Mađarskoj [Die Verbreitung der Reformation in Ungarn]
  • Stipendien und Forschungsaufenthalte
    • Januar–März 2020 Forschungsaufenthalt am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien (Stipendium des Collegium Hungaricum, Wien)
    • Mai–Juni 2019 Forschungsstipendium der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, Budapest
    • August–September 2018 Forschungsaufenthalt an der Eötvös-Loránd-Universität, Budapest, NFTÖ-Stipendium
    • Juni–Juli 2018 Forschungsstipendium der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, Budapest
    • März–Mai 2018 Forschungsstipendium des Collegium Hungaricum, Wien
    • Oktober 2015–September 2016 Forschugsaufenthalt in Budapest und Wien (DAAD-Jahhresstipendium für Doktorandinnen und Doktoranden)
    • September 2014 Forschungsstipendium des Collegium Hungaricum, Wien
    • 2010–2013 DAAD-Stipendium, Masterstudium, Berlin
    • 2007–2008 Staatsstipendium der Republik Serbien
    • 2005–2008 Stipendium des Ungarischen Hochschulkollegiums der Vojvodina, Novi Sad