Publikationen

Webseiten

in Vorbereitung / in Druck

  • Gaming and Digital Public History [, zusammen mit Eugen Pfister], in: Serge Noiret, and Mark Tabeau (Hg.): Handbook on Digital Public History, Berlin des. 2021.
  • Digitales Spielen als Reenactment - Kollaboratives historisches Handeln durch Verkörperung in digitalen Räumen, in: Sabine Stach, Juliane  Tomann (Hgg.): Reenactment (=Public History), Berlin des. 2021.
  • Digitale Spiele, Geschichte und Erinnerungskultur, in: Dossier „Digitale Spiele“ der Bundeszentrale für Politische Bildung (bpb), des. 2021.

bereits erschienen

  • Digitalisierung der Geschichtswissenschaft durch Public History: Theoretische und methodische Reflexionen zur Entwicklung von Ausbildung und Wissenschaftspraktiken, in: Jochen Burgtorf, Christian Hoffarth, Sebastian Kubon (Hgg.): Von Hamburg nach Java. Studien zur mittelalterlichen, neuen und digitalen Geschichte, Göttingen 2020; S. 497–509.
  • Social Practices of History in Digital Possibility Spaces. Historicity, Mediality, Performativity, Authenticity, in: Martin Lorber, Felix Zimmermann (Hgg.): History in Games. Contingencies of an Authentic Past (= Bild und Bit. Studien zur digitalen Medienkultur, 12), Bielefeld 2020; S. 73–91.
  • Bruchsteine für ein Mosaik. Arbeitsmaterialien über digitale Spiele für den Geschichtsunterricht, in: gespielt. Blog des Arbeitskreises Geschichtswissenschaft und Digitale Spiele (AKGWDS) 2.11.2020. Online unter: gespielt.hypotheses.org/3874
  • Geschichte, in: Olaf Zimmermann, Felix Falk (Hgg.): Handbuch Gameskultur. Über die Kulturwelten von Games, Berlin 2020; S. 39–45.
  • Gaming Public History. Academics and Digital Games, in: Paul Ashton, Paula Hamilton, and Tanya Evans (Eds.): Making Histories (Public History in International Perspective), Berlin 2020; S. 151-162.
  • Boston Harbor a Teapot Tonight! Analysemodell zur Repräsentation von Geschichte im digitalen Spiel am Beispiel von Assassin's Creed III. Mit digitalem Zusatzmaterial und Erwartungshorizonten [, zus. mit Daniel Giere], in: Geschichte Lernen 194/2020; S. 40–45.
  • Levelaufstieg. Impulse für den geschichtswissenschaftlichen Umgang mit digitalen Spielen zwischen Geschichtsbildern und Erinnerungskultur, in: Claudia Fröhlich, Harald Schmid (Hgg.): Virtuelle Erinnerungskulturen (=Jahrbuch für Politik und Geschichte, Bd. 7 (2016-2019)), Stuttgart 2020; S. 103–17.
  • Playing with an Ancient Veil. Commemorative Culture and the Staging of Ancient History within the Playful Experience of the MMORPG The Secret World, in: Rollinger, Christian (Hg.): Classical Antiquity in Video Games. Playing with the ancient world (=Imagines - classical receptions in the visual and performing arts), London 2020; S. 187–211.
  • Geschichte und Erinnerung in Computerspielen. Erinnerungskulturelle Wissenssysteme, Berlin 2020.
  • Public History in Germany. Opening New Spaces [, zus. mit Thorsten Logge], in: Paul Ashton, and Alex Trapeznik (Hg.): What Is Public History Globally? Working with the Past in the Present, New York 2019; S. 63-77.
  • Geschichtsunterricht – auf's Spiel gesetzt? Das Repositorium HistoGames, in: gespielt. Blog des Arbeitskreises Geschichtswissenschaft und Digitale Spiele (AKGWDS) 31.10.2018. Online unter: https://gespielt.hypotheses.org/2059
  • Erinnerungskulturelle Wissenssysteme in Computerspielen. Historische Inszenierungen digitaler Spielwelten in Massively-Multiplayer Netzwerken. Dissertation, Hamburg 2018.
  • Keimzellen verborgener Welten. Globalisierungsprozesse beim MMORPG The Secret World als globalhistorische Zugriffswege, in: Josef Köstlbauer, Eugen Pfister, Tobias Winnerling, Felix Zimmerman (Hg.): Weltmaschine Computerspiel. Digitale Spiele als globalgeschichtliches Phänomen, Wien 2018; S. 181-201.
  • Hamburgs Gedächtnis - die Threse des Hamburger Rates. Die Regesten der Urkunden im Staatsarchiv der Freien und Hansestadt Hamburg [hg. zusammen mit Jeanine Marquard und Jürgen Sarnowsky]. Band I: 1350-1399, Hamburg 2014.
  • Aussichten stabil wechselhaft. Die Suche nach dem Charakter der Hanse in städtischen Überlieferungen des Hohen und Späten Mittelalter, in: Hansische Geschichtsblätter 131/201; S. 275-95.