Dr. Hinnerk Onken

© Marie-Luise Kolb / LUH
Dr. Hinnerk Onken
Sprechzeiten
vorlesungsfreie Zeit: Do, 13.2. u. 27.2., jeweils 14-15 Uhr. Bitte Anm. per Mail und weitere Termine n. V.
Adresse
Im Moore 21
30167 Hannover
Gebäude
Raum
© Marie-Luise Kolb / LUH
Dr. Hinnerk Onken
Sprechzeiten
vorlesungsfreie Zeit: Do, 13.2. u. 27.2., jeweils 14-15 Uhr. Bitte Anm. per Mail und weitere Termine n. V.
Adresse
Im Moore 21
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Funktionen
Koordination
Centre for Atlantic and Global Studies
Vertr. d. wiss. Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter
Studienkommission der Philosophischen Fakultät
Vertr. d. wiss. Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter
Masterstudiengang Atlantic Studies in History, Culture and Society
Wiss. Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter
Mitarbeiter/-innen des Historischen Seminars

SCHWERPUNKTE IN FORSCHUNG UND LEHRE

  • Historische Bildkunde, Fotogeschichte, visuelle (Re-)Präsentation Südamerikas

  • Wissensgeschichte, Wissenschaftsgeschichte, transferts culturels

  • Geschichte Perus

  • Sozialgeschichte, Arbeitergeschichte

  • Gewalt- und Konfliktforschung

LEBENSLAUF

  • Beruflicher Werdegang
    • Seit April 2018  Geschäftsführer des Centre for Atlantic and Global Studies, Leibniz Universität Hannover

    • Wintersemester 2017/2018  Vertretung der Professur für Geschichte Lateinamerikas von Thomas Fischer an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingol­stadt

    • April bis September 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Iberische und Lateinamerikanische Geschichte an der Universität zu Köln

    • Wintersemester 2016-2017  Vertretung der Professur für Iberische und Lateinamerikanische Geschichte von Barbara Potthast an der Universität zu Köln

    • 2011  Disputation an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt; Auszeichnung der Dissertation mit dem Kulturpreis Bayern der E.ON Bayern AG

    • 2010-2012  Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Visionen und Visualisierungen. Südamerika in Bildmedien des 19. und 20. Jahrhunderts“ von Prof. Dr. Barbara Potthast und PD Dr. Jens Jäger am Historischen Institut der Universität zu Köln. Link: http://www.visionen-suedamerika.phil-fak.uni-koeln.de/

    • 2005-2010  Promotionsstudium; Betreuung der Dissertation "Konflikte in Arequipa zur Zeit der sog. 'Aristokratischen Republik', 1895-1919" durch Prof. Dr. Thomas Fischer, KU Eichstätt; Promotionsstipendium des Evangelischen Studienwerks e.V. "Villigst" (2006-2009); Forschungsaufenthalt in Arequipa und Lima, Peru (2006-2007)

    • 1998-2005  Studium der Geschichtswissenschaft, Philosophie und Historischen Musikwissenschaft an der Universität Hamburg