StudiumStudiengänge und Studienfächer
Geschichte im Masterstudiengang Lehramt für Sonderpädagogik (Master of Education)

Geschichte im Masterstudiengang Lehramt für Sonderpädagogik

Der Studiengang Sonderpädagogik mit Zweitfach Geschichte am Historischen Seminar bietet mit dem schulischen Schwerpunkt vor allem eine praxisnahe Ausbildung. Das Lehrangebot des Historischen Seminars umfasst die gesamte Breite des Faches Geschichte mit den Teilgebieten Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte, Frühneuzeitliche und Neuere Geschichte/Zeitgeschichte. Der Schwerpunkt liegt auf der Geschichte der Neuzeit.

Der Studiengang Sonderpädagogik mit Zweitfach Geschichte am Historischen Seminar bietet mit dem schulischen Schwerpunkt vor allem eine praxisnahe Ausbildung. Das Lehrangebot des Historischen Seminars umfasst die gesamte Breite des Faches Geschichte mit den Teilgebieten Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte, Frühneuzeitliche und Neuere Geschichte/Zeitgeschichte. Der Schwerpunkt liegt auf der Geschichte der Neuzeit.

Das Studienfach Geschichte wird innerhalb des Masterstudiengangs Lehramt für Sonderpädagogik als Zweit- bzw. Unterrichtsfach angeboten. Als Erstfach wird Sonderpädagogik studiert.

Geographisch richtet sich der Blick auf Deutschland, Europa sowie Afrika und Lateinamerika. Methodisch stehen besonders die Politik-, Sozial-, Mentalitäts- und Kulturgeschichte sowie die Geschlechtergeschichte im Mittelpunkt. Ein weiterer Schwerpunkt des Seminars liegt in der praxisnahen Ausbildung.

Im Masterstudium wird eine weitere Epoche kennengelernt und ein methodischer Zugang (Globalgeschichte, Gesellschaftsgeschichte, Kulturgeschichte, Regionengeschichte, Medien/ Öffentlichkeit/ Geschichtskultur) ausgewählt. Hinzu kommt eine Vertiefung in der Fachdidaktik und das Praxismodul.

TÄTIGKEITSFELDER UND BERUFSMÖGLICHKEITEN

Der erfolgreiche Abschluss des Studiums berechtigt zur Aufnahme in den Vorbereitungsdienst an einer Förderschule und/ oder integrativen/ inklusiven Schule. Des Weiteren kann eine akademische Laufbahn angestrebt und z.B. eine Promotion angeschlossen werden.

Ehemalige Studierende arbeiten an Schulen und Hochschulen, in der Fort- und Weiterbildung. Arbeitsmöglichkeiten außerhalb der Schule liegen im Bereich der sonderpädagogischen Arbeit in der Frühförderung, Beratung, Behinderten-, Integrations- und Familienhilfe.

Schwerpunkte

  • Eine weitere zuvor nicht belegte Epoche nach Wahl
  • Wahl eines methodischer Zugangs zur Vertiefung
  • Geschichtswissenschaftliche Praxis
  • Praxisnahe Ausbildung
Weitere Informationen wie Zugangsvoraussetzungen und Fächerkombinationsmöglichkeiten finden Sie im zentralen Webauftritt.

Modulkatalog und Modulverantwortlichkeit

Modulkatalog
PDF, 692 KB
Modulverantwortlichkeit
PDF, 92 KB

Allgemeine Hinweise

Anmeldeverfahren Basismodule

Jede/Jeder Studierende/r darf und sollte sich in maximal zwei Basismodulen für je ein Seminar über Stud.IP eintragen. Die Plätze werden über ein Losverfahren vergeben. Der Anmeldezeitraum beginnt mit Freischaltung des Vorlesungsverzeichnisses am 01.09.2023 und endet am 14.10.23 um 10.00 Uhr


 Weitere Informationen finden Sie hier.