Charlotte Zweynert, M.A.

Charlotte Zweynert, M.A.
Adresse
Im Moore 21
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Adresse
Im Moore 21
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Funktion
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

SCHWERPUNKTE IN FORSCHUNG UND LEHRE

  • Epochaler Schwerpunkt: Frühe Neuzeit und 19. Jahrhundert
  • Familien- und Verwandtschaftsforschung
  • Frauen- und Geschlechterforschung
  • Ökonomie und Vermögenstransfer
  • Politische Theorie
  • Selbstzeugnisse
  • Autorinnen um 1800

 

CURRICULUM VITAE

  • Beruflicher Werdegang und Studium

     

    Beruflicher Werdegang

    • Seit 09/2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Michaela Hohkamp, Historisches Seminar, Leibniz Universität Hannover - Fachgebiet Frühe Neuzeit.

    • 07/2013: Organisation des Workshops „Chorographie, Mikrologie, Topologie“, 18.-19.07.2013, Leibniz Universität Hannover.
    • 08/2012-09/2013: Wissenschaftliche Projektmitarbeiterin bei Prof. Dr. Michaela Hohkamp, Projekt: Sammlung und Sichtung von chorographischen Schriften Europas aus der Zeit zwischen dem 15. und 17. Jhd.
    • 04/2010-04/2012: Studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. Rebekka von Mallinckrodt am Friedrich-Meinecke-Institut, Freie Universität Berlin
    • 04/2008 -09/2009: Studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Heinz Schilling, Institut für Geschichtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin.

     

    Studium

    • 2012: Master of Arts, Freie Universität Berlin, Masterstudiengang Geschichtswissenschaft (Abschlussnote 1,0).

    • 2009: Bachelor of Arts, Humboldt-Universität zu Berlin, Bachelorstudiengang Geschichte und Philosophie/Ethik (Abschlussnote 1,2).
  • Forschung

     

    Dissertationsprojekt

    • Arbeitstitel: "Das verlorene Haus - Geschlechterökonomien und das Vermögen zur (Selbst-)Positionierung in der Transformationsphase um 1800. Der Fall der Literatin Helmina von Chézy (1783-1856)."                                                                                                         Betreuung durch: Prof. Dr. Michaela Hohkamp

     

    Mitgliedschaften

    • Mitglied des DFG-Netzwerks „Erbfälle und Eigentumsübertragungen – Erbpraktiken im Spannungsfeld von Staat und Familie seit dem 19. Jahrhundert“ (2020-2022) [Koordinatoren: Prof. Dr. Simone Derix und Dr. Jürgen Dinkel]
    • Mitglied im Arbeitskreis Historische Frauen- und Geschlechterforschung (AKHFG)

     

    Auszeichnung

     

    Stipendien

    • Promotionsabschlussstipendium, vergeben durch das Büro für Chancenvielfalt der Leibniz Universität Hannover (2019/2020)
    • PROMOS-Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes für einen Auslandsaufenthalt in London/UK (2011)
  • Lehre

     

    Lehrveranstaltungen

    • Frühneuzeitliche Testamente - Materialität und Praktiken (Vertiefungsseminar, zusammen mit Helena Iwasinski, SoSe 2019)

    • Schreibende Frauen an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert (Vertiefungsseminar, WS 2018/19)

    • Macht, Herrschaft, Utopie. Politik und politisches Denken in der Frühen Neuzeit (Basisseminar, SoSe 2018)

    • Frühneuzeitliche Frauen- und Geschlechtergeschichte (Basisseminar, WS 2017/18)

    • Der Weserraum im 16. und 17. Jahrhundert (Vertiefungsseminar, zusammen mit Sonja Janositz, SoSe 2015)

    • Frühneuzeitliche Selbstzeugnisse (Basisseminar, WS 2014/15)

    • Von Machiavelli zu Rousseau. Politische Theorien & Gesellschaftsentwürfe in der Frühen Neuzeit  (Basisseminar, WS 2013/14)