Prof. Dr. Christine Hatzky

© Marie-Luise Kolb / LUH
Prof. Dr. Christine Hatzky
Sprechzeiten
vorlesungsfreie Zeit: Donnerstag, 6.2.,15-16 Uhr und nach Vereinbarung per Mail
Adresse
Im Moore 21
30167 Hannover
Gebäude
Raum
© Marie-Luise Kolb / LUH
Prof. Dr. Christine Hatzky
Sprechzeiten
vorlesungsfreie Zeit: Donnerstag, 6.2.,15-16 Uhr und nach Vereinbarung per Mail
Adresse
Im Moore 21
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Funktionen
Sprecherin/Sprecher
Centre for Atlantic and Global Studies
Stellv. Austausch-Koordination
Erasmus
Beauftragte und Ansprechpersonen für Studierende und Studieninteressierte des Historisches Seminars
Vertr. d. Professorinnen/Professoren
Fakultätsrat der Philosophischen Fakultät
Vertr. d. Professorinnen/Professoren
Masterstudiengang Atlantic Studies in History, Culture and Society
Stellv. d. Professorinnen/Professoren
Auswahlkommission Masterstudiengang Geschichte
Stellv. d. Professorinnen/Professoren
Masterstudiengang Geschichte
Professorinnen/Professoren
Mitarbeiter/-innen des Historischen Seminars

SCHWERPUNKTE IN FORSCHUNG UND LEHRE

  • Gewalt, Konfliktlösungen und Friedensinitiativen in Lateinamerika
  • Unabhängigkeits-, antikoloniale und nationale Befreiungsbewegungen in Latein­amerika und Afrika im 19. und 20. Jahrhundert
  • Transnationale Solidaritätsnetzwerke im Kalten Krieg (Europa-Lateinamerika-Afrika-USA)
  • Transatlantische Geschichte: Amerika-Europa-Afrika
  • Revolutionen in Europa und Amerika (Mexiko, Kuba, Nicaragua, Haiti, Frankreich)
  • Biographieforschung: Transatlantische Biographien zwischen Lateinamerika, Afrika und Europa
  • Sklaverei und Postemanzipationsgesellschaften in den Amerikas im Vergleich

methodisch

  • Geschichte Lateinamerikas in globaler Perspektive
  • Transregionale Geschichte
  • Biografieforschung
  • Oral History
  • Gender-Forschung

LEBENSLAUF

  • Beruflicher Werdegang
    • 2017    Co-Direktion (gemeinsam mit Dr. Díaz Arias) des CALAS/Merian Regionalzentrums Centroamérica y Caribe(mit Sitz an der Universidad de Costa Rica)       
    • 2015    Sprecherin des Centre for Atlantic and Global Studies                                                  
    • 2010    Ruf an die Leibniz Universität Hannover als Professorin für die Geschichte Lateinamerikas und der Karibik
    • 2010    Habilitation. Venia legendi für das Fach Neuere und Neueste Geschichte, Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Duisburg-Essen. Habilitationsschrift: Kubaner in Angola. Süd-Südkooperation und Bildungstransfer 1976-1991
    • 2003    Promotion in Neuerer Geschichte, Schwerpunkt: Iberische u. Lateinamerikanische Geschichte, am Historischen Seminar der Universität Hannover. Thema: Julio Antonio Mella (1903 – 1929). Eine Biografie
    • 2002-2010    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für außereuropäische Ge­schichte des Historischen Instituts der Universität Duisburg-Essen
    • Zwischen 2000-2006   Diverse längere Forschungsaufenthalte in Mexiko, Kuba, Angola, USA, Russland und Portugal
    • Juni 1997  Magister Artium in Iberischer u. Lateinamerikanischer Geschichte, Romanistik und Mittlerer und Neuerer Geschichte, Universität zu Köln
    • 1990-1997  Studium der Iberischen und Lateinamerikanischen Geschichte, Romanistik sowie Mittlerer und Neuerer Geschichte an der Universität zu Köln und der  Universidad Nacional Autónoma de México (UNAM), Mexiko-Stadt
    • 1985-1990   Ausbildung und Tätigkeit als Buchhändlerin
  • Zusätzliches

    Promotionsprojekte

    "Die Herrnhuter Kirche nach der Sklavenemanzipation in Suriname, 1863-1900"
    Bearbeiter: Wolf Behnsen, M.A.
    Betreuerin: Prof. Dr. Christine Hatzky

    „Zwischen machismo und Befreiung. Die sandinistische Revolution und die bundesdeutsche Nicaragua-Solidaritätsbewegung 1978-1991. Eine genderspezifische Perspektive“
    Bearbeiterin: Friederike Apelt M.A.
    Betreuerin: Prof. Dr. Christine Hatzky
    Förderung: DFG

    „Eduard Friedrich Poeppig (1798–1868) - Wissenstransfer zwischen Lateinamerika und Deutschland im 19. Jahrhundert“
    Bearbeiterin
    : Editha Schubert
    Betreuerin: Prof. Dr. Christine Hatzky

    Abgeschlossene Promotionsprojekte

    "Botschafter der Revolution. Das transnationale Kommunikationsnetzwerk zwischen der Frente Sandinista de Liberación Nacional und bundesdeutscher Solidaritätsbewegung 1977 - 1990"
    Bearbeiter: Dr. des. Christian Helm
    Betreuerin: Prof. Dr. Christine Hatzky

    "Social Housing, Socio-Spatial Segregation and Territorial Stigmatization in Brazil: The Case of the Conjunto IAPI, Belo Horizonte, c. 1940 ˗ 1973"
    Bearbeiter: Dr. des. Mario Peters
    Betreuerin: Prof. Dr. Christine Hatzky

    AUSZEICHNUNGEN

    • Mai 2016    Luciano Tomassini Book Award der Latin American Studies Association (LASA) für die Publikation “Cubans in Angola”
    • April 2013   Auszeichnung für herausragende geistes- und sozialwissenschaftliche Werke von Geisteswissenschaften International, Preis zur Förderung der Übersetzung der „Kubaner in Angola“ ins Englische
    • November 2011   Druckkostenzuschuss der Geschwister Boehringer Ingelheim Stiftung für Geisteswissenschaften für die Publikation der Habilitationsschrift
    • 2004-2007    Habilitationsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft
    • Mai 2004    Druckkostenzuschuss der VG Wort für die Publikation der Dissertation
    • 1999-2002    Promotionsstipendium der Heinrich Böll Stiftung
  • Mitgliedschaften und Ämter
    • Latin American Studies Association (LASA)
    • Asociación de Historiadores Latinomericanistas Europeos, AHILA
    • Arbeitsgemeinschaft der deutschen Lateinamerikaforschung, ADLAF
    • ADLAF-AG Latin American History in Global Perspective
    • Gesellschaft für Überseegeschichte, GÜSG
    • Association of Inter-American Studies (IAS)/Asociación Internacional de Estudios Interamericanos (EIA)
    • Society for Caribbean Research (SoCaRe)
    • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands