Prof. Dr. Michael Rothmann

© Marie-Luise Kolb / LUH
Prof. Dr. Michael Rothmann
Sprechzeiten
Di. 14:00 - 15:00 Uhr Bitte vereinbaren Sie einen Termin
und nach Vereinbarung
Adresse
Im Moore 21
30167 Hannover
Gebäude
Raum
© Marie-Luise Kolb / LUH
Prof. Dr. Michael Rothmann
Sprechzeiten
Di. 14:00 - 15:00 Uhr Bitte vereinbaren Sie einen Termin
und nach Vereinbarung
Adresse
Im Moore 21
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Funktionen
Vorstand
Beauftragte
außerschulisches Praktikum FüBa
Sprechzeiten
Di. 14:00 - 15:00 Uhr Bitte vereinbaren Sie einen Termin
und nach Vereinbarung
Beauftragte und Ansprechpersonen für Studierende und Studieninteressierte des Historisches Seminars
Vertretung der Professorinnen und Professoren
Masterstudiengang Geschichte
Stellvertretung der Professorinnen und Professoren
Fakultätsrat der Philosophischen Fakultät
Professorinnen und Professoren
Sprechzeiten
Di. 14:00 - 15:00 Uhr Bitte vereinbaren Sie einen Termin
und nach Vereinbarung

SCHWERPUNKTE IN FORSCHUNG UND LEHRE

  • Ideen- und Geistesgeschichte: Universelle Wissenskulturen am Beispiel mittelalterlicher Enzyklopädien und Naturlehren; Zeichentheorien; Leitbegriffe und Werte; das Verhältnis von Bild und Text am Beispiel der entstehenden Kartographie; Buchdruck und Buchmarkt.
  • Europäische Wirtschaftsgeschichte und Sozialgeschichte: Entstehung des freien Marktes; europäischer Handelsverkehr und Wirtschaftspolitik; städtisches, adliges und kaufmännisches Rechnungswesen; internationaler Geld- und Kreditverkehr.
  • Europäische Rechts- und Verfassungsgeschichte: städtische und landesherrliche Verfassung, Gerichtsbarkeit, Verwaltung, Kommunikation und Außenpolitik; politische und rechtliche Instrumentarien (Gerichtshoheit, Fehde und Geleit etc.) im Prozess der Etablierung von Landesherrschaft.

LEBENSLAUF

  • Beruflicher Werdegang
    • von 1978-1984 kaufmännische Ausbildung und anschließende Berufstätigkeit im Bank- und Versicherungsgewerbe.
    • von 1983-1989 Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte, J. W. Goethe-Universität, Frankfurt am Main.
    • Freier Mitarbeiter beim Campus Verlag, Frankfurt am Main.
    • Volontariat im Historischen Museum, Frankfurt am Main; Wiss. Mitarbeiter bei mehreren Ausstellungen.
    • Promotion 1995, J. W. Goethe-Universität Frankfurt: „Die Frankfurter Messen im Mittelalter“.
    • Habilitation 2008, Universität zu Köln: „Zeichen und Wunder: Hochmittelalterliche Deutungsparadigmen zwischen tradiertem Naturwissen und entstehender Naturwissenschaft. Die Mirabiliensammlung des Gervasius von Tilbury“.
    • von 1990-1995 wissenschaftlicher Assistent, Universität Frankfurt am Main, Lehrstuhl für mittelalterliche Geschichte, Prof. Dr. Johannes Fried.
    • von 1995-2001 Wiss. Mitarbeiter, Universität Frankfurt im SFB „Wissenskultur und gesellschaftlicher Wandel“.
    • von 2001-2007 Hochschulassistent, Universität zu Köln, Lehrstuhl für mittelalterliche Geschichte, Prof. Dr. Eberhard Isenmann.
    • von Januar 2008 bis März 2011 Wiss. Mitarbeiter, Universität Gießen am Lehrstuhl für Deutsche Landesgeschichte, Prof. Dr. Christine Reinle  im DFG-Projekt „Fehdeführung und Territorialisierungsprozess“, Teilprojekt Thüringen und Meißen.
    • Seit April 2011 Professor für die Geschichte des Mittelalters und der beginnenden Frühen Neuzeit, Leibniz Universität Hannover.
  • Mitgliedschaften und Ämter
    • Institut für vergleichende Städtegeschichte, Beirat

    • Historische Kommission für Niedersachsen und Bremen

    • Frankfurter Historische Kommission

    • Historischer Verein für Niedersachsen

    • Friedrich Christian Lesser Stiftung, Beirat

    • Konrad Adenauer Stiftung, Vertrauensdozent

    • Leibniz Forschungszentrum Trust (Transdisciplinary  | rural and urban | spatial Transformation)